Category Archives: Vor dem Welpenkauf

Vor dem Welpenkauf

5.W (89)

Unsere Welpen sind von unseren geliebten Hündinnen in unsere Hände geboren worden. Zusammen mit ihnen haben wir in aufregenden, sehr emotionalen Wochen, diese Whippet-Babies sorgfältig und liebevoll groß gezogen, haben sie Tag und Nacht um uns gehabt. Rund um die Uhr waren wir „abrufbereit“, immer mit „langen Ohren“ und nie zu weit von der kleinen Hundefamilie entfernt.

Wir wünschen uns für unsere geliebten Schützlinge die idealen Whippet-Liebhaber, die das besondere unbeschreibliche Wesen eines Whippets um sich haben möchten und es zu schätzen wissen. Wir wünschen uns sensible einfühlsame und konsequente Menschen, die mit Freude und Humor, aber auch mit klaren Richtlinien, sich in das Abenteuer begeben wollen, ihr Leben mit einem Whippet zu teilen.

Uns ist wichtig, dass Sie sich bewusst sind, dass es eine Verantwortung ist, sich eine lebendige Begleitung an die Seite zu nehmen, dass es einiger Überlegungen und Vorbereitungen bedarf, bevor ein so charmanter fröhlicher Whippet-Welpe bei Ihnen einzieht.

Aus  Verantwortung zu jedem einzelnen Hund aus unserer Zucht erhält nicht  jeder x-beliebige Interessent einen unserer Schützlinge. Vorher möchten wir uns über Ihre Lebenssituation informieren. Das hat nichts mit Neugier zu tun,  sondern wir wollen die besten Plätze für unsere Hundebabies, da wir als kleine private  Hobbyzüchter sehr um das Wohl unserer Welpen besorgt sind.

Unseren  Lebensinhalt bestreiten wir nicht von der Zucht und somit gehören wir  nicht zu der Sorte Züchter, die ein notorisches Herzflattern bekommen,  wenn mit acht Wochen noch nicht alle Welpen “an den Mann” gebracht  wurden (wobei wir unsere Welpen meist eh‘ nicht vor 10 bis 12 Wochen abgeben).

Welpen und Junghunde leben mit uns zusammen und werden aufwändig geprägt, z. B. durch Training  zur Stubenreinheit, Integration in unser Rudel und das normale alltägliche Zusammenleben.

Für uns hat gegenseitige Sympathie auch zwischen uns Menschen eine große Bedeutung, denn sie ist die Basis für alles Weitere zwischen Welpenerwerber und Züchter.

Beim Erstkontakt per E-Mail erwarten wir keine ausschließlichen Preisanfragen, sondern einige persönliche Informationen über Ihre Lebenssituation und über sich selbst. Wir möchten wissen, warum Sie gerade einen „Whippet“ möchten und betonen gerne, dass der Whippet kein Hund für Jedermann ist.

Haben Sie sich über die Rasse Whippet informiert, sich mit den Wesensmerkmalen und den Bedürfnissen dieser Windhund-Rasse vertraut gemacht?

Passt diese Windhund-Rasse mit seinen Wesensmerkmalen und seinen Bedürfnisse in Ihre Lebens“umstände“, in Ihr Alltagsleben – heute, in der kommenden Zeit und in den vielen langen folgenden Jahren? Der Whippet ist eine relativ gesunde und stabile Rasse, die fit und agil sehr alt werden kann. Dieses kostbare „Gut“ bedeutet aber auch, lange Jahre, gerne 13 bis 16 Jahre und länger für den geliebten Begleiter da zu sein.

Haben Sie sich an einem der vielen möglichen Gegebenheiten wie Windhunderennplatz, Coursing-Treffpunkten, Auslaufgebieten für Windhunde, bei Ausstellungen oder bei Züchtern vor Ort ein Bild von der Vielfältigkeit von Whippets machen können?

  • Ein Welpe benötigt in erster Linie viel Zeit, Aufmerksamkeit, Geduld, Liebe und Verständnis.
  • Sie   sollten wissen, dass ein Welpe nicht erzogen zur Welt kommt, dass er ganz normale Grundbedürfnisse mitbringt, wie z.B. dass er mehrmals täglich gefüttert werden muss, dass er häufig nach draußen muss, weil er noch nicht absolut stubenrein ist usw. Bis sich alles eingespielt hat, kann schon etwas Zeit vergehen. In der neuen Umgebung muss ein Welpe erstmal „ankommen“, die Umstände kennen lernen sowie die Terrassentür als Ausgang zum Garten u.s.w. Ein Welpe macht viel (ungewohnte) Arbeit. 
  • Sie   sollten nicht den ganzen Tag außer Haus sein, denn ein Hund ist ein Rudeltier und nicht dazu geeignet, lange alleine zu sein. Wenn ein Welpe stundenweise alleine ist, dauert die Erziehung zur Stubenreinheit länger und ihm wird nach dem ersten Schläfchen ausgesprochen schnell langweilig. Wenn er kann, sucht er sich dann eine Ersatzbeschäftigung, wie z. B. das Verschönern der Möbel mittels seiner Zähne. Im Idealfall haben Sie sich Gedanken zu der Überbrückung Ihrer Abwesenheits-Stunden gemacht und können dies mit uns besprechen. Bitte haben Sie Verständnis für unsere Fragen, wir wünschen uns für jedes unserer Hundekinder ein rundum glückliches Hundeleben bei ihren Menschen. Dazu gehört es für uns auch, einem Hund nicht stundenlanges Einsamkeits-Singen zumuten zu müssen.
  • Gibt es eine oder mehrere Betreuungspersonen für den Notfall, am besten auch für längere Zeit?
  • Sie sollten wissen, dass  Whippets eine konsequente, dennoch sehr liebevolle und geduldige Erziehung, viel Bewegung und Beschäftigung benötigen und sehr sensible Hunde für leise Töne sind. Ein Whippet ist ein Windhund, ein Sighthound, ein Sichthetzer, also ein Jagdhund. Bitte machen Sie sich damit vertraut, dass Sie sich verpflichten, Ihrem Whippet möglichst täglich die Gelegenheit zu geben, sich frei ohne Leine im schnellen Lauf richtig langstrecken zu können. An Regentagen allerdings verzichtet ein Whippet gerne mal auf diese Möglichkeit und zieht die gemütliche Couch vor.
  • Hunde sind kein Kinderspielzeug. Wir geben gerne unsere Welpen auch an Familien mit älteren Kindern, aber der Wunsch muss in erster Linie von den Eltern kommen, denn Kinder sind mit den Ansprüchen, die ein Hund (und insbesondere ein Welpe) stellt, eindeutig überfordert. Ausgiebig vorbereitet, klappt das Zusammenleben mit Kindern und Whippet(s) ausgesprochen gut. Im Idealfall bedeutet dies, dass der Whippet ein rundum abwechslungsreiches Leben führen können, mit viel Spiel und Toben und genauso viel Kuscheln und Schmusen.
  • Sie  sollten sich darüber im  Klaren sein, dass der Anschaffungspreis der kleinste Betrag ist, den Sie in Ihren Hund investieren. Der Unterhalt  eines Hundes kostet Geld, denn ein Hund muss tierärztlich versorgt  werden, Futter, Hundesteuer und  Versicherung sind zu bezahlen etc. Pro  Monat rechnen wir pro Whippet mit  ca. 100 Euro. Und diesen Betrag muss ein  Haushaltsetat wirklich regelmäßig übrig haben.

Das  alles ist wichtiger als ein großes Haus mit Garten, ein dickes Auto in  der Garage oder einem x-beliebigem Titel vor Ihrem Namen …

Denken Sie immer daran, dass Sie ein Hundeleben lang für Ihren jetzt sorgfältig ausgesuchten vierbeinigen Begleiter Verantwortung übernehmen müssen. Einen Hund kann man nicht wie ein Auto einfach wieder abstoßen! Schließlich handelt es sich um ein vollwertiges Familienmitglied!

Wir helfen ihnen gerne bei der Auswahl Ihres Whippets, wir kennen unsere Welpen „in-und auswendig“ und können Ihnen selbstverständlich die unterschiedlichen Charaktere genau beschreiben. Gerne zeigen wir Ihnen, wie glücklich unsere Whippets und unsere Wolfhound Hündin Cadjuna auf unserer riesengroßen Rennwiese laufen und Sie werden die einzelnen feinen Unterschiede im Wesen erkennen! Jeder Hund ist ein wunderbares Individuum. Wir sehen es als unsere Aufgabe, jedem unserer Hundekinder das ideal passende bleibende Zuhause zu ermöglichen.

Wir züchten ganz bewusst im Whippet Club Deutschland (WCD), der dem VDH/FCI angeschlossen ist. Wir verpflichten uns hierdurch, die Rasse Whippet nach dem gültigen FCI-Standard zu züchten und legen den allergrössten Wert auf typvolles, dem Standard entsprechendes Aussehen, Gesundheit und Wesensfestigkeit unserer Whippets, die gesund, fit und funktional, aufgeschlossen, sicher und unerschrocken sind. Die überall gern gesehenen Familienhunde, die alles mitmachen, was der Alltag mit ihren Menschen so bietet. Wir sorgen für eine medizinische homöopathisch betreute Aufzucht. Regelmäßige Entwurmung oder Kotprobenuntersuchungen sind für uns selbstverständlich, ebenso wie das Impfen nach der Vollendung der 8. Lebenswoche. Ein ausführliches Beratungsgespräch mit Ihnen über all diese Gesundheitsfragen gehört bei uns genauso selbstverständlich dazu, wie die sorgfältige Auswahl des zu Ihnen passenden Welpen zuvor.

Wir stehen Ihnen auch nach dem Kauf des Welpen jederzeit  und gerne mit Rat, Hilfe und zu gemeinsamen Treffen als Ansprechpartner  zur Verfügung und möchten gerne diesen Kontakt zu unseren Welpenerwerbern behalten. Dies gilt auch für Probleme, für Gesundheitsfragen oder auch wenn sich an Ihrer Lebenssituation etwas geändert hat, Sie können sich immer vertrauensvoll an uns wenden!

Wir freuen uns, dass Sie sich die Zeit nehmen, sich ausführlich zu informieren und bieten Ihnen gerne einen unverbindlichen Kennenlern-Termin bei uns an!

Tel. 04372 – 806 846

Okt (87)

BRAKELMANN im Oktober 2013